Jetzt auf Sendung

Was läuft gerade..

Wer sendet als nächstes

Topic-icon Impfen "Ja oder Nein" ?

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #73



‚ÄěManche Irrt√ľmer halten wir unser Leben lang hindurch fest, und h√ľten uns, jemals ihren Grund zu pr√ľfen, blo√ü aus einer uns selbst unbewussten Furcht, die Entdeckung machen zu k√∂nnen, dass wir so lange und so oft das Falsche geglaubt und behauptet haben."

- Arthur Schopenhauer



Kann man das Impfen postfaktisch nennen?
Nein, denn das Impfen war noch nie durch Fakten begr√ľndet:

- die Henle-Kochschen Postulate nie erf√ľllt
- Infektionstheorie nie in der Wirklichkeit √ľberpr√ľft
- krankmachende Viren nie bewiesen (sondern nur Zellbestandteile als solche behauptet, fehlgedeutet, konstruiert)
- keine Sicherheits- und Wirksamkeitsstudien nach den Regeln der Wissenschaft
- der Impfschutz ist ein Statistik- und PR-Trick, der nur darum geglaubt wird, weil es uns die Massenmedien und √Ąrzte jeden Tag erz√§hlen, aber darum ist es nicht wahr, es ist nur Massenpsychologie (Gustave le Bon)
- Rockefeller machte um 1910 herum aus dem Begriff Impfungen "Schutz"-Impfungen, als man das Geschäftsmodell entwickelte.

Darum ist das Impfen NICHT post-faktisch, sondern prä-faktisch.
Die Impfkritik fordert die Fakten erst ein, die das Impfen vermissen lässt. Die Impfkritik ist darum profaktisch, das Impfen contrafaktisch.


Leute, informiert euch bitte √ľber so Vieles wie ihr es f√ľr erforderlich haltet und handelt nicht nach der Meinung der Medien und anderer Instanzen.








Wusstet ihr eigentlich dass...

...die Impftheorie auf den Erkenntnissen von Louis Pasteur basiert und dieser nachgewiesenermaßen Wissenschaftsbetrug begangen hat?

...ihr trotz Impfungen erkranken könnt?

...schädliche Substanzen wie z.B. Formaldehyd in Möbeln verboten, in Impfstoffen aber erlaubt sind?

...Der Zusatzstoff Phenolrot in Nahrungsmitteln verboten, in Impfstoffen aber erlaubt ist?

...viele Seuchen schon lange VOR Einf√ľhrung von Impfungen deutlich zur√ľckgegangen sind?




...nachdem in Deutschland 1939 die Kinder das erste Mal gegen Diphtherie geimpft wurden, die Krankheitsrate danach auf 150.000 Fälle empor schoss, während sie vorher bei etwa 11.400 kranken Kindern lag?

... nicht alle Inhaltsstoffe auf dem Beipackzettel aufgef√ľhrt sein m√ľssen?

... außer den "arzneilich wirksamen" Bestandteilen in Impfstoffen auch Nervengifte wie Quecksilber und Aluminiumverbindungen enthalten sind?

... Verunreinigungen aus N√§hrb√∂den (Affennierenzellen, H√ľhnerembryonen, menschliche F√∂talzellen, gentechnisch ver√§nderte Hefezellen, ...) ebenfalls in Impfstoffen enthalten sind?

... Impfungen einen massiven Eingriff in das kindliche Immunsystem darstellen?

... Impfungen als eine der Ursachen f√ľr Hyperaktivit√§t beschrieben werden?

... gentechnische Impfstoffe (z.B. gegen Hepatitis-B) zu einer irreversiblen Verseuchung der Erbsubstanz f√ľhren k√∂nnen? (Jaaa! Impfungen k√∂nnen Erbgut ver√§ndern!)

... bei jeder Impfung die tödliche Gefahr eines anaphylaktischen Schocks besteht? Du dabei also auch an einer Unverträglichkeitsreaktion gegen körperfremde Eiweiße sterben kannst?

... sich 75 % aller plötzlichen Kindstod Fälle wenige Tage bis 7 Wochen nach einer Keuchhustenimpfung ereignen? Quelle: Dr. Viera Scheibner

... Ihr Arzt die Beratung √ľber das Impfen nur dann bezahlt bekommt, wenn er Sie anschlie√üend auch impft?

... auch √Ąrzte auf kritische Anfragen von den zust√§ndigen Beh√∂rden keine Auskunft bekommen?
Und das auch nicht einmal auf die f√ľr √Ąrzte wichtige Frage, "welche Nachweise √ľber die Wirksamkeit des zur Zulassung stehenden Impfstoffs verlangt werden".

... die STIKO ("St√§ndige Impfkomission" des Robert-Koch-Institutes (RKI)) als Herausgeber der Impfempfehlungen eine der m√§chtigsten medizinischen Kommissionen Deutschlands ist, weil jede ihrer Entscheidungen massive finanzielle Auswirkungen auf die Kosten f√ľr das Gesundheitswesen und damit auch auf die Verdienstm√∂glichkeiten der Pharmaindustrie hat?
Und dass Ende 2007 von den 16 Medizinern dieses Gremiums nachweislich mindestens 10 direkt oder indirekt Geld von den Impfherstellern bekommen haben und dass 11 eine Professorenstelle an einer Universit√§t haben, die zum Teil auch durch die Impfstoffhersteller unterst√ľtzt werden?

... gegen Windpocken (einer eher harmlosen Kinderkrankheit) geimpfte Kinder laut den Beipackzetteln beider in Deutschland zugelassenen Impfstoffen sechs Wochen lang keinen Kontakt zu schwangeren Frauen haben sollen, da sie durch die Impfung selbst zu einem Überträger der Viren werden können.
(Denn wenn eine Frau in den ersten 24 Wochen ihrer Schwangerschaft an Windpocken erkrankt, wird das Virus in einem von vier F√§llen √ľber die Plazenta auf das Ungeborene √ľbertragen. Verletzungen der Haut, St√∂rungen der Hirn- und Nervenfunktionen, Augenerkrankungen und Missbildungen des Skeletts k√∂nnen beim F√∂ten die Folge sein. Drei bis acht Prozent der Frauen erleiden als Folge der Infektion sogar eine Fehlgeburt. Nur wie will man das gew√§hrleisten? Kindern sieht man nicht an, dass sie geimpft wurden und Frauen wissen in den ersten Wochen oft auch noch nicht, dass sie schwanger sind.)

... dass √Ėsterreicher und Schweizer von der K√∂rperfunktion her doch wesentlich unterschiedlicher sein m√ľssen wie man glaubt?
(Keine Angst, da hat sich jetzt nicht ein falscher Text eingeschlichen und es kommt jetzt auch kein Witz √ľber einen unserer Nachbarn.)
Ganz im Ernst: Wie sonst ist es zu erkl√§ren, dass die FSME-Impfung (das ist die wegen den Zecken) mit exakt dem selben Impfstoff von dem selben Hersteller in √Ėsterreich alle 3 Jahre, in der Schweiz aber nur alle 10 Jahre aufgefrischt werden muss?

... in Deutschland in den letzten 50 Jahren 40 Personen an Pocken erkrankten - und davon nachweislich 39 Personen (teils mehrfach) geimpft waren?^^

... sich bei Kontakt mit Pockenkranken nur die geimpften √Ąrzte ansteckten?

... Dr. Mayr die HPV-Impfung (gegen Gebärmutterhalskrebs) als Gentechnisches Experiment mit Todesgefahr bezeichnet?

... Sie sich an geimpften Kindern mit Polio infizieren können, zum Beispiel beim Wechseln der Windeln?

... es vor 1900 (also vor Impfungen und DDT-Einsatz) so gut wie keine Poliofälle gab?

Und und und....die Gr√ľnde und Fakten nehmen kein Ende!!!


Geht bewusst durchs Leben, hinterfragt was euch komisch vorkommt und bildet euch eure eigene Meinung, dies....ist bloß meine =)

Danke f√ľr¬īs lesen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.